Lauenen-Tagebuch


Mountainbiken im Berner Oberland

Wir sind wieder dort gewesen, wo uns vor zwei Jahren eine Dauerregenperiode vertrieben hat: in der Gegend um Gstaad, im Zweisimmental. Wir wohnen im Lauenental.
Das ein und andere Ziel, den ein oder anderen Weg kennen wir schon aus vergangenen Jahren, was aber auch ganz interessant ist.

 

Für Mountainbiker gibt es einige „signalisiserte“ Routen, die von ihrem Anspruch her sehr unterschiedlich sind. Wir kombinieren sie – wie immmer – mit unseren eigenen Ideen, d.h. wir nutzen das Wanderwegenetz. Aus der Karte erschließt sich jedoch nicht immer Qualität und Zustand der Wege. Eine rote gepunktete Linie kann ein gekiester Weg sein, aber auch ein unfahrbarer Kuhtrampelpfad. So sind für uns immer Tragepassagen mit dabei.
Für FahrerInnen mit unterschiedlichem Leistungsniveau müssen Touren geplant werden, die für alle Beteiligten genehm sind. Das bedeutet: sich ab und zu trennen und wieder an einem vereinbarten Ort treffen.
Wanderungen gehören für uns selbstverständlich zum Alpenprogramm dazu…

    Die Touren
    1 Samstag: Gstaad
    2 Sonntag: Krinnenpass
    3 Montag: Lauenensee
    4 Dienstag: Stübleni- und Trüttlisbergpass
    5 Mittwoch: Lauenenhorn (Wanderung)
    6 Freitag: Rinderberg
    7 Samstag: Sanetschgletscher (Wanderung)
    8 Montag: Les Rodomonts
    9 Dienstag: Genfer See und Chateau d´oeux
    10 Mittwoch: Iffigsee (Wanderung)
    Die Videoclips
    Clip 1: Drei-Pässe-Tour
    Clip 2: Über den Rinderberg
    Clip 3: Wordcup-Strecke 1997 in Chateau d`oeux


Foto: eine unserer Lieblingsblumen, die lustige Alpenanemone, in der Schweiz „Haarmannli“ genannt…
Weitere Tagebucheinträge folgen…

Eine Antwort auf „Lauenen-Tagebuch“

  1. Bin per Zufall auf diese Seite gestossen, beim recherchieren über Trails im Raum Louenensee. Super Seite! Als Schweizer liest man natürlich gerne über seine Heimat. Beste Grüsse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.