Limbach Kids

Fahrer/innen: mit 5 Limbachern (3 kleine, 2 große)
Strecke: Limbacher Weiher, Weg des Wassers, Limbach
Dauer/Länge/Höhenmeter: 1,5 Std
Wetter: 24 Grad, Sonne, bewölkt

Wie nennen wir es? Frühförderung, Kinder- und Jugendarbeit, Erlebnispädagogik? Auf jeden Fall wichtig und lobenswert, wenn Väter (Fränky) mit ihren Kindern und deren Freunden mountainbiken. Und das regelmäßig. Diesmal schließe ich mich an. Es treffen sich drei Kids und zwei Väter. Programm: Techniktraining. Berghoch und bergrunter. Die Erwachsenen sichern und die Kleinen können probieren. Die Sicherung bei der Treppe hinter den Limbacher Weihern war dann doch nicht so perfekt. Einer der Jungs wird am Ende der steilen Abfahrt von einem dünnen Baum gestoppt. „Limbach Kids“ weiterlesen

Nur für Bergziegen

Fahrer/innen: mit Jonas
Strecke: Auschet, Überlosheim, Limbacher Weiher, Weg des Wassers…
Dauer/Länge/Höhenmeter: 2 Std 15 Min / 25 km
Wetter: 28 Grad, Sonne, bewölkt

Ausgeschlafen sein, gute Kondition und ein Bike, das nicht so schnell vorne hochgeht, das braucht man für diese kleine Tour! Einer Bergziege würden die Wege auch gefallen.
Über Auschet fahren wir an der Prims entlang und starten an den Limbacher Weihern unser Projekt: Erkundung des neuen „Weg des Wassers“, als „Premiumwanderweg zertifiziert“.
„Nur für Bergziegen“ weiterlesen

Mit den Spaßbikern

Fahrer/innen: mit den Spaßbikern Schmelz + Tino und Benjamin
Strecke: Nunkirchen, Bardenbach, Dagstuhl, Löstertal, Schlitttchenwald, Sitzerath, Benkelberg, Grimburg, Hochwaldalm, Hochwaldpfad, Weiskirchen
Dauer/Länge/Höhenmeter: 3 Std 40 Min /65 km / 1100 hm
Wetter: 31 Grad, Sonne, bewölkt

Anfangs waren wir zu Dreizehnt. Die flotte Angela hätte uns bestimmt – so wir es gewollt hätten – das Lied von den dreizehn kleinen Bikerlein gesungen. Natürlich während des Fahrens – am Ende dann warens nur noch drei…. Das Schicksal einer großen Gruppe! Leider musste Klaus, der Oberspaßige, wegen Unpässlichkeit zu Hause bleiben (alles Gute!), aber der Guide für die Grimburg-Tour war schon engagiert…
So zogen wir denn los. Gemächliches Tempo. Am Bardenbacher Fels vorbei zogen wir bis ins Löstertal. Hier traten einige mit Blick auf die Uhr den Rückzug an. Hoffentlich haben sie den Weg gut gefunden… Die restliche Gruppe musste noch ein kleines Kulturpflichtprogramm absolvieren: den Schlittchenwald. Ein paar olle Felsen, was solls? Geologisch jedoch ein Rätsel und kulturell ein sagenumwobenes Stückchen Wald…
„Mit den Spaßbikern“ weiterlesen

Saarburg

Fahrer/innen: mit Jonas
Start: Mettlach
Strecke: Orscholz, Maria Croon Weg, Freudenburg, Trassem, Kastel-Staadt (Felsenweg), Saarburg, Serrig, Taben-Rodt
Dauer/Länge/Höhenmeter: 5,5 Std / 75 km / 1300 hm
Wetter: 24 Grad, bewölkt

… eine schöne lange Tour, bei der wir uns viel Zeit gelassen haben – wie im Urlaub. Tourdauer: 7 Stunden.
Wir leisten uns den Luxus und starten in Mettlach. Wie schon oft gefahren, geht es den bekannten Weg hoch nach Orscholz. Ein kniffliges Stück Hochwaldsteig gehört natürlich dazu. Am Ortsausgang Richtung Nennig müssen wir etwas nach dem Einstieg in den Maria-Croon-Weg suchen.
„Saarburg“ weiterlesen

Ameisen

Fahrer/innen: allein
Strecke: Schmelz, Kansas, Hüttersdorfer Fischerhaus
Dauer/Länge/Höhenmeter: 1 Std
Wetter: 16 Grad, bewölkt

Eigentlich wollten wir etwas länger fahren und einen neuen Weg ausprobieren: die Nr. 16 der Hochwälder Wanderwege. Aber das Wetter hat uns den berühmten Strich gezogen. Ein Stündchen musste aber noch sein. Die Sucht verlangte ihr Tribut. Es wurde ein lockeres Rollen über meist geteerte Feldwirtschaftwege im Schmelzer Hinterland. Ab und zu schaute sogar die Sonne zu. Trotzdem frisch wie im Herbst. Der Sommer wird sich doch hoffentlich nicht schon verabschiedet haben?! „Ameisen“ weiterlesen

Geschichtskurs

Fahrer/innen: mit Jonas und Fränky
Strecke: Lückner, Waldhölzbach, Ferdinandshaus, Scheiden, Stausee Losheim
Dauer/Länge/Höhenmeter: 2 Std 40 Min
Wetter: 19 Grad, bewölkt

Schön zugewachsen: die neuere Geschichte unseres Landes. Wer denkt schon bei einer Tour durch an Hochwald an die NS-Zeit? Oberhalb von Scheiden liegt das schöne alte Forsthaus, das Ferdinandshaus. Weiter im Wald versteckt: die Überreste einers Arbeitslagers der SS (so hieß es vor Jahren auf einer Infotafel, die schon lange verschwunden ist). Jonas entdeckt im Wald noch etwas Interessantes: einen Felsbrocken, auf dem einige Daten aus dieser traurigen Zeit eingraviert sind. „RP Einsatzstaffel Westwall“ steht hier zu lesen, das Hakenkreuz wurde im Fels überarbeitet und ist nicht mehr gut zu erkennen. „Geschichtskurs“ weiterlesen

Ritterspiele

Fahrer/innen: mit Sebastian, Andrea
Strecke: Nunkirchen, Bardenbach, Löstertal, Sitzerath, Grimburg, Hochwaldalm, Konfeld
Dauer/Länge/Höhenmeter: 3 Std 40 / 62 km
Wetter: 20 Grad, bewölkt

… auf der Grimburg. Und wir durften nicht mitspielen. Obwohl wir doch alle schon einen Helm aufhatten.
Wir hatten uns zur Burg im Reichaufgemacht. Unvorstellbar, aber wahr: Andrea und Sebastian waren noch nicht dort. Also nix wie hin. Wir fahren die bekannte Route durchs Löstertal und rauf auf den Benkelberg bei Sitzerath. Dort ist ein Stück Tafeltour neu angelegt, das muss noch erkundet werden. Schnelle Abfahrt bis nach Grimburg, dem Dorf weit weg von der Burg.
„Ritterspiele“ weiterlesen

Ottopad meiden

Schnell noch eine kurze Runde durch den Lückner drehen nach einem Tag voller Hektik und Mief. Die breiten Wege sind fahrbar, die Lücknertrails eigentlich weniger. Besonders der sog. Ottopad, von Michelbach aus der Einstieg in die Lücknertrails, ist jetzt schon ziemlich zerfahren und tief zerfurcht von MTB-Reifen. Nicht nur dass das Fahren hier nicht sehr viel Spaß macht, es sieht für Wanderer und Forstleute ziemlich zerstörerisch aus. So lange es weiter so nass ist, könnte man/frau diese Wege im eigenen Interesse meiden, umfahren. Es kommen auch wieder bessere Tage… „Ottopad meiden“ weiterlesen

An, aus…

Fahrer/innen: mit Sebastian
Strecke: Lückner, Scheiden, Losheimer Stausee
Dauer/Länge/Höhenmeter: 2 Std
Wetter: 14 Grad, bewölkt, ständig Schauer

Regenjacke an, Regenjacke aus. Regenschauer, Sonne, Regenschauer. April und Juni haben anscheinend damals einen Tausch vereinbart. Wettermäßig. Ein wenig nervt es schon. Zieht man keine Jacke an, ist man blitzartig bis auf die Haut nass und kalt. Lässt man die Jacke an, kann man gleich in die Sauna gehen. Schauer und Sonne wechseln sich alle halbe Stunde ab.
So zockeln wir durch den Lückner, an der Dellborner Mühle vorbei in Richtung Scheiden. Kurz vorm höchsten Ort des Saarlandes schüttet es in Kübeln. Wir flüchten unter einen leer stehenden Carport – und werden trotzdem nass. Dort regnet es durch, die Erbauer haben einfach Holzlatten als Dach genommen, ohne Folie drunter…
„An, aus…“ weiterlesen

Lust auf Carbon

Fahrer/innen: mit Benjamin, Andrea und Olli
Strecke: Lückner
Dauer/Länge/Höhenmeter: 1 Std
Wetter: 18 Grad, bewölkt, gewittrig

Morgens schon donnert ein Gewitter. Abends, als wir losfahren, ziehen schon wieder schwarze Wolken am Himmel auf und ein paar Tröpfchen färben unsere Trikots punktuell dunkel. Keine Lust auf Regen! Wir holen Benjamin in Losheim ab. Olli fährt diesmal mit. Auch er fährt – wie einige andere aus unserem Bikekreis – ein fettes, neues Carbonbike. Da soll man keine Lust auf so ein edles Teil bekommen… Es steckt mir schon in der Nase. Da lasse ich es auch noch einige Zeit drin. Nichts überstürzen aus reiner Gier!

„Lust auf Carbon“ weiterlesen

Letzte Fahrt

Fahrer/innen: Mountainbike-AG
Strecke: Schmelzer Wald
Dauer/Länge/Höhenmeter: 1,5 Std
Wetter: 18 Grad, bewölkt

…der Mountainbike-AG der ERS Lebach. Von etwa zehn Schülern und Schülerinnen haben vier bis zum Schuljahresschluss durchgehalten. Eine gute Quote für heutige Verhältnisse. Zwei eifrige und gute Fahrer, Andreas und David, scheiden wegen eines Schulwechsels leider ganz aus. David will versuchen, Anfang des neuen Schuljahrs bei der Saarländischen Schulmeisterschaft noch einmal für die ERS Lebach anzutreten. Das BBZ Lebach bietet ihm nicht die Gelegenheit.
Drei Ladys sind im Halbjahr aus verschiedenen Gründen nicht mehr mitgefahren, leider. Es war immer lustig, sapnnend und sturzträchtig mit ihnen…
„Letzte Fahrt“ weiterlesen

Gewittrig

Fahrer/innen: mit Sebastian, Benjamin, Tino und Andrea
Strecke: Lückner
Dauer/Länge/Höhenmeter: 1,5 Std
Wetter: 17 Grad, Gewitter

Eine Stunde im Trockenen fahren, eine halbe Stunde bei Regen. Im Hintergrund grummelt ein Gewitter. Wir bleiben im Lückner, um schnell wieder zuhause zu sein. Der Himmel wird immer dunkler, das Licht fahler, das Donnern immer lauter. Also ab zu Muttern nach Hause – und dem Gewitter bei einem Kaffee zusehen, wie es sich abmüht… „Gewittrig“ weiterlesen

Bostalsee

Fahrer/innen: mit Fränky
Strecke: s. unten
Dauer/Länge/Höhenmeter: 4,5 Std / 85 km / 1500 hm
Wetter: 22 Grad, sonnig

Wir drehen eine „kleine“ Trainingsrunde durchs obere Saarland. Kirchzarten verlangt seinen Tribut. Im folgenden sind die tortouristischen Highlights des Tages einfach nur aufgelistet: „Bostalsee“ weiterlesen

Wach bleiben

Fahrer/innen: mit Benjamin,Tino und Jonas
Strecke: Mehringer Zeitfahrstrecke (EMC)
Dauer/Länge/Höhenmeter: 1,5 Std / 600 hm
Wetter: 24 Grad, sonnig

Unbedingt hellwach bleiben, ist der wichtigste Tipp, den Udo K., der Planer der beiden Mehringer EMC-Rennen, zu verteilen hat. Etwa zehn Fahrer treffen sich an der Mosel, um die zwei Strecken für den nächsten EMC-Lauf zu begutachten. Udo führt uns über die Zeitfahrstrecke und kommentiert die schwierigen Stellen und gibt gute Tipps. Von der Mosel aus geht es erst steil hoch, da werden schon viele Körner verbraucht. Gelegenheit die schöne Landschaft zu bewundern, werden die FahrerInnen nicht haben. Besonders die Abfahrten im zweiten Teil haben es in sich. „Wach bleiben“ weiterlesen

Die Kloschüssel

Fahrer/innen: mit Andrea, Benjamin,Tino und Fränky
Strecke: Lückner, Losheim, Donatus-Kapelle, Rimlingen
Dauer/Länge/Höhenmeter: 2 Std
Wetter: 18 Grad, sonnig und bewölkt

Es ist schon ganz praktisch, wenn dringende Geschäfte anstehen, kaum aufzuhalten sind – und eine schöne saubere Kloschüssel steht am Wegesrand. Einer hat gerade einen Plattfuß zu reparieren: gute Gelegenheit das Notwendige zu tun. Doch wer hat Klopapier dabei? „Die Kloschüssel“ weiterlesen

Mit Trialeinlage

Fahrer/innen: mit Mountainbike-AG
Strecke: Lebacher Wald, Hüttersdorf, Litermont, Sagenweg
Dauer/Länge/Höhenmeter: 3 Std
Wetter: 18 Grad, sonnig und bewölkt

Zu dritt machen wir uns auf den Weg in den Lebacher Wald. Nach etwa einer Stunde wird F., der schon wie eine kleine Lokomotive pfeift, nach Hause geschickt. David ist noch voll gut drauf, das Wetter so gut, so dass ich mein Zeitkontingent maßlos überziehe – und wir noch zwei Stunden zusammen fahren. Es geht in Richtung Litermont und dann weiter über den sagenhaften Weg bis nach Düppenweiler. „Mit Trialeinlage“ weiterlesen