Berner Oberland 2012/1

    Fahrer: mit Lukas
    Strecke: Finishütte, Gfäligen, Angstboden, Berggasthaus First
    Dauer, Länge, Höhenmeter: 1:40 Std
    Wetter: anfangs Regen, später bewölkt

MTB: First
Der Einstieg ins Mountainbiken im UNESCO-Biosphärenreservat Entlebuch war nicht so gelungen: Es regnet, man sieht kaum die Berge und Lukas reißt nach 5 Minuten die Kette, wir fahren zurück und reparieren…
Beim zweiten Anlauf klappt es dann. Wir nehmen anfangs eine ausgeschilderte MTB-Route ( Nr. 815). Bald geht es über eine klatschnasse Wiese und dann wieder hoch auf einem Teersträßchen. Ziel ist der Berggasthof First auf 1468m. Dort oben tummelt sich eine Hochzeitsgesellschaft. Sie macht gerade die obligatorischen Fotos , doch zwei schmutzige Mountainbiker wollen sie nicht mit aufs Bild haben.
Ein schöner Ort, von oben gesehen. Wir steigen noch ein Stück höher und es geht bald über einen schönen Trail weiter, diesmal bergab. Leider ist er etwas nass. Später finden wir den Wanderweg über eine moorige Wiese nicht mehr und fahren über ein Sträßchen
Jetzt sind wir in der Schweiz angekommen.
Wir wohnen übrigens in einer Kapelle, d.h. in der ehemaligen Wohnung der Patres, die hier den Sommer über für die Älpler Messe gehalten haben. Neben der Wohnungstür ist die Tür zur Kapelle. Zweimal am Tag läuten die Glocken,es im ganzen Haus dröhnt…
 

2 Antworten auf „Berner Oberland 2012/1“

  1. wir werden noch öfter in die schweiz kommen, dann probieren wir es wieder :-)
    finishütte ist ein interessanter standort – wenn nicht die eng geführte anfahrt von/nach schüpfheim wäre…

  2. So, ich habe mich durch die Artikel zu eurem Urlaub durchgesehen und -gelesen. Sehr schöne Fotos. Ich hoffe ihr habt Spass gehabt, auch wenn bikemässig nicht immer alles klappte. Ich kann da nur mal ein GPS empfehlen. Sorry dass das Treffen nicht geklappt hat und hoffentlich sehen wir uns das nächste Mal. Liebe Grüsse, Spoony

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.