Berner Oberland 2012/3

 
Wanderung: Brienzer Rothorn
Damit sich die wunden Hintern erholen können, gibt es natürlich auch eine Wanderung.
Ziel: Rothorn (2300m) überm Brienzer See. Vom See aus führt eine Zahnradbahn hoch, von der anderen Seite, Sörenberg, eine Kabinenbahn. Wir gehen zu Fuß rauf und wieder runter.
Für beide Strecken brauchen wir jeweils drei Stunden. Der Aufstieg führt über den Eissee, ein sehr idyllisch gelegenes Gewässer, und dann hoch zum Eisseesattel.
 

Die Rothornbahn ist nicht mehr weit, viele Familien mit Kindern kommen entgegen. Eine letzte Stunde bis zum Gipfel des Rothorn, auf dem sich bestimmt dreißig Leute tummeln. Die Bergbahnbahnhof ist nur 10 Minuten entfernt.
Die Aussicht ist eine weltberühmte: auf den Brienzer See, zum Teil auf den Thuner See und die Berner Viertausender, z.B. Eiger, Mönch und Jungfrau. Ihre Gletscher glänzen in der Sonne.
 

Nach einer Runde Kaffee und Pommes entfliehen wir dem Rummel und treten den Rückweg an. Ein Schild warnt vor einem besonders steilen Abstieg. Steil war es schon, vor allen Dingen aber an einer Stelle sehr ausgesetzt. Handtuchbreiter Weg und rechts und links ging es tausend und mehr Meter steil in die Tiefe.
Später ging es noch eine steile Steintreppe eine Rinne hinunter und dann zum Schluss ein langer, anstrengender Kuhtrail. Eine lohnende Tour, wie die Fotos hoffentlich zeigen…
 

Eine Antwort auf „Berner Oberland 2012/3“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.