Die gesperrte Brücke

    Fahrer/innen: mit Uwe, Sebastian, Mark und Dennis
    Strecke: Lückner, Georgiweg
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 2:40 Std / 42 km
    Wetter: 6 Grad, grauer Himmel, Sprühregen

Schon in Konfeld ist es per Schild angekündigt: Brücke gesperrt. Doch der Guide kann entweder nicht lesen oder er nimmt Warnschilder nicht ernst. Bis zur Brücke dauert es dann fünf Minuten. Wieder das Schild – und ein großes Loch in der Brücke, kein Drüberkommen. Rechts läuft der Bach und steht Sumpfland. Zurück ist unter der Ehre eines Mountainbikers, also links den steilen Hang hoch und oberhalb der Brücke queren. Einem hat das gar nicht gefallen, siehe böses Gesicht auf Foto…

 

Ansonsten war es eine schöne Tour. Nicht bewegend Neues, aber der Georgiweg, den wir nach einer halben Stunde Anfahrt erreichen, ist immer für einen Sonntagstour mit etwas Anspruch gut. Leider empfängt uns vorm Hochwald Nieselregen, der aber nach einer halben Stunde wieder woanders hinzieht. Trotz Regen fahren wir noch hoch bis zum Tiergehege Rappweiler und leisten uns noch ein Stück vom Zweitälerweg, auf dem sich bei diesem Wetter keine Wanderer oder Kurgäste trollen…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.