Tour mit Schmackes

    Fahrer/innen: mit Benjamin, Tino, Andrea, Daniel, Simone, Jonas, vielen Spassbikern, zwei Steppenbikern und drei Bikeaholics aus Limbach
    Strecke: Renges, Höchsten, Dörsdorf, Bergweiler, Schaumberg, Lochmühle, Hasbornbautweiler, Onkelsberg
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 3:40 Std / 58 km / 1200 hm
    Wetter: 18 Grad, Sonne

Eine Tour am Schmackes – und mit Schmackes – siehe die Daten…
Eigentlich war noch eine Streckenbesichtigung für unser Schmelzer Kirmesrennen vorher geplant, aber als wir die Massen an Bikern vorm Cartoon in Schmelz sahen, haben wir das sein gelassen. Wird in der kommenden Woche nachgeholt!
Fast dreißig Biker (niemand hat genau gezählt) aus vier verschiedenen Schmelzer Ecken und Gruppen machten sich auf den Weg zum Schaumberg. Vor Höchsten setzen sich die Rennfahrer ab, die morgen arbeiten müssen. Daniel begleitet Simone, die das erste – und hoffentlich nicht das letzte – Mal in unserer Gruppe dabei ist, zurück zum Kaffeestübchen…
Zwei Zwangspausen verschaffen allen ein wenig Luft: Guido läuft die Milch aus (moderner Plattfuß) und mir fällt die Kurbel ab (Klaus bitte das Foto schicken!).
Auf zwei verschiedenenen Wegen kämpfen wir uns hoch zum Schaumbergturm. Ein paar junge Downhiller werden dabei leider etwas von uns Uphillern ausgebremst…
Der Rückweg führt über einen/den (?) schönsten Trail vom Schaumberg runter bis zur Lochmühle. An einer Stelle ist er leider durch Forstarbeiten stark beschädigt. Bestrafen müsste man das! Bis nach Dautweiler sind wir noch alle zusammen, finden sogar noch einen neuen Trail, der uns bis zur dicken Dautweiler Eiche führt.
Dann trennen sich die Wege der immer noch großen Truppe. Mit Andrea, Tino, Guido von den Steppenbikern und Falk von den Spassbikern fahren wir zu den Primstaler Windrädern hoch und lassen dann rollen bis zu den Limbacher Weihern. Auf Nachfrage wird auch noch der Große Horst mit dem Hoxfelsen mitgenommen. Einen „frommen“ Abschluss gibt es dann noch über den Kreuzweg am Renges zurück nach Schmelz…

 

 

… noch mehr Fotos (auch das mit der „ab-enen“ Kurbel!) und eine Beschreibung aus anderer Sicht auf der Seite von Klaus: Spassbiker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.