Vierwaldstättersee-Tour (5)

Regen am Vortag hat auch sein Gutes: Die Luft ist klar und rein, der Blick kann weit schweifen und es gibt viele malerische Wolken…
So starten wir frohgemut in den Tag – und schieben erst einmal eine halbe Stunde. Schnell ist uns warm an diesem kalten Morgen. Das erste Wegstück führt uns über den berühmten Fernweg Via Alpina in Richtung Surenenpass.

Seeblicke
Auf 1820 m geht es dann flacher weiter in Richtung Seewli. Die Wege sind natürlich noch sehr nass, auch der Himmel, er hängt noch voller Wolken. Hin und wieder scheint die Sonne durch. Es ist ein Wetter, das gute Laune macht. Bald haben wir Seewli erreicht und damit einen tollen Blick auf den Vierwaldstätter See. Über einen Kuhpfad geht es hinab ins Tal, ringsum türmen sich die Berge und die Wolken. Eine Bachdurchfahrt folgt der anderen und die Bäche sind voll, bald auch unsere Schuhe.
Auf einer bewirtschafteten Alm stehen die zahlreichen Kinder neugierig Spalier und betrachten sich mal diese komischen Leute, die jetzt vorbei kommen. Ob viele diesen Weg nehmen?
Was typischerweise auch zur Schweiz gehört sind Tunnels. Und so einen dürfen wir dann auch noch durch fahren. Außen ist ein Lichtschalter, aber die Lampen im Tunnel geben nicht viel her.
Und dann zum Schluss: noch einmal ein Blick auf den See.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.