Schmelzer Motive 2/13

Am heiligen Nachmittag
… war es erstaunlich ruhig in der Schmelzer City, fast schon ausgestorben. Die Weihnachtsbaumverkäufer taten mir fast schon leid, wie sie zwischen ihren zweihundert Fichten herumstanden und niemand kam. Aber die Silbertanne kostete immer noch zwanzig Euro.

An der Bettinger Mühle wurde ich beim Fotografieren „gestellt“. Von einer älteren Dame mit gelbem Eimer auf dem Rollator. Sie kam gerade vom Hühnerfüttern, hatte mich scheinbar beobachtet und war misstrauisch. Sie stellte mir kritische Fragen: Was ich fotografiere? Warum ich so schmutzige Hosen hätte…
Wie sie dann erzählt, hat sie mich für jünger gehalten und mit jungen Radfahrern schlechte Erfahrungen gemacht. Die hätten ihr ein paar Hühner geklaut, um sich Drogen kaufen zu können…
Tja, die heutige Jugend. Da konnte ich ihr nur frohe Weihnachten wünschen…

…und euch, den verehrten Leserinnen und Lesern, wünsche ich dies auch…
[Fahrer/innen: allein / Strecke: Schmelz // Dauer/Länge/Höhenmeter: 1:30 Std / Wetter: 12 Grad, bewölkt]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.