Sommerdüfte

    Fahrer/innen: mit Sebastian, Jörg, Mark
    Strecke: Nunkirchen, Konfeld, Wahnbach, Grimburg, Wadrill, Wedern, Wadern, Noswendel…
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 3:20 Std / 56 km / 800 hm
    Wetter: 14-19 Grad, bewölkt

Eine Burg sollte es an diesem Sonntag sein. Die Grimburg. Anfahrt diesmal nicht über Sitzerath und Benkelberg, sondern ab Konfeld durch den Hochwald. Das war nicht so prickelnd. Ein schöner Weg auf der Karte war dann doch nur ein forstmäßig beeinträchtigter breiter Weg. Schön war es dann ab dem Wadrilltal.

Und hier roch es dann verdammt gut: warmer Tannenwald, gemähte Wiesen. Urlaubsdüfte.

Wir schauen uns die Burg etwas an. Mountainbiker grinsen durch jede Schießscharte oder durchfahren Tore. Hin und wieder auf Bitten des Fotografen… Mark ist technisch nicht ausgelastet und spielt ein bisschen Danny McAskill. Sieht gut aus…
Es folgt ein wunderbares Stück Weg hinunter von der Burg und hoch zur Hochwaldalm. Viele Wanderer und Spaziergänger sind unterwegs, denen hat es anscheinend auch gefallen im Grenzland. Auch Mountainbiker treffen wir, bekannte und ubekannte… (Gruß an die Quintens aus P.)

Zwei Bachdurchfahrten sind neu für uns, sonst haben wir die Brücken benutzt. Ab Wadern geht es über die bekannten schönen Wege zurück…
[Erklärende Bildunterschriften folgen morgen…]

Eine Antwort auf „Sommerdüfte“

  1. Hallo Norbert,

    bei unserer kurzen Begegnung gestern in Noswendel waren Steffi und ich auf Deiner „Kelten im Hochwald“-Tour unterwegs. Wie schon Deine Tourenvorschläge zuvor, war auch die gestrige Runde wieder ein tolles Erlebnis. Vor allem die Trails im Bereich des „Felsenweges“ und des „2-Täler-Weges“ waren sehr kurzweilig. Als wir am späten Nachmittag nach 80 km und gut 1.450 hm wieder zuhause waren, haben wir die Runde auf unserer (virtuellen) Hitliste der schönsten Touren ganz oben angepinnt.
    An dieser Stelle wieder mal vielen Dank für die Mühe, die Du Dir bei der Beschreibung der Touren und der Bereitstellung der GPS-Daten machst. Wir haben diese schon öfters genutzt und waren immer begeistert.

    Grüße aus P.
    Gerhard und Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.