Nepal 2014: die Berge rücken näher

Die erste Stunde eines Tages ist und bleibt die schönste, besonders auf dieser Tour. Inzwischen war der Strom der Trekker irgendwie, irgendwo versiegt und wir konnten morgens in Ruhe an Höhe gewinnen, ohne ständig auf die Klingel zu drücken und um Leute herumfahren zu müssen. Das Morgenlicht ist bekanntermaßen ein ganz besonderes, im Himalaya erst recht. Strahlkraft und Klarheit sind wohl kaum zu übertreffen.
Doch wir können nicht nur nach oben schauen: Wilde Bachdurchfahrten, extrem felsige Wege, Hängebrücken gehören auch zu diesem Tag dazu…

Unser Weg führt uns von Chame nach Pisang. Die gewaltigen Berge rücken immer näher. Blau, Weiß und Dunkelbraun bilden einen fantastischen Kontrast…

Da tauchen dann auf: Annapurna II (7937m), Lamjung Himal (6983m)), Kangaru Himal (6981m)…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.