Hufspuren zufahren

    Fahrer/innen: allein
    Strecke: Lückner
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 1:30 Std
    Fotos: Canon S100 / 10 Stück
    Wetter: 5 Grad, sonnig
    getroffen: Maggi und Kollege, Gerhard Q.

Nicht nur viele Mountainbiker waren bei diesem tollen Frühlingswetter an diesem letzten Februartag unterwegs, auch Reiter haben ihre Spuren hinterlassen. Beim Hin- und auch beim Rückweg konnten meine Räder fast alle Hufspuren auf einem Trail, den wir oft nutzen, wieder zufahren. Die Wiese, durch die der Weg führt, ist sehr breit, die Pferde traben aber schön mitten über den schmalen Weg und die scharfen Hufe machen meist viel kaputt. Warum nicht nebendran entlang reiten?

Die meisten Mountainbiker halten auch gern ein Schwätzchen. Sei es im Stehen oder wie mit Gerhard beim Fahren…
Sorry, wenn ich die beiden letzten Fotos etwas bearbeiten musste, die Kamera kam mit der Fülle des Lichts im Lückner nicht gut zurecht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.