Hilfe für Nepal (3)

Nach 6 Veranstaltungen, zwei privaten und vier öffentlichen, können wir schon einmal vorläufig Rechenschaft ablegen.
Auf den Bilderabenden haben wir von unserer Reise mit dem Mountainbike durch Nepal erzählt und zwei konkrete Projekte vorgestellt. In Zerf kam noch ein Projekt dazu. Helena S., die mit Lukas zusammen im Waldkindergarten Besseringen arbeitet, war während ihres forstwirtschaftlichen Studiums drei Monate in Nepal und hat dort das Projekt „Kaule“ kennen gelernt. Das Projekt hilft zur Zeit den Erdbebenopfern des Dorfes und der Umgebung mit Zelten und Nahrungsmitteln…

Über die Internetplattform Go Ride konnte dank Patrick ebenfalls Geld für ein Projekt überwiesen werden.

Nepalabend in SaarbrückenLogo KauleKind in Kathmandu

Auf den drei letzten Veranstaltungen kamen ueber 5000 € zusammen. Sie verteilen sich folgendermaßen auf die Projekte:


    1 Kathmandu Kinderhaus e.V.: 2200.-
    2 Makalu Adventure Kathmandu: 2000.-
    3 Kaule e.V.: 800.-

Herzlichen Dank noch einmal an alle Spender!
Eine vorläufig letzte Veranstaltung fand mit einer Gresaubacher Firmgruppe statt, sie wird das gesammelte Geld dem Kinderhaus zur Verfuegung stellen…

Die Hilfsorganisationen geben folgende Möglichkeiten an:
– Für 40 € können Decken für eine Familie gekauft werden
– 75 € sichern für einen Monat die Nahrung für ein Kind
– Mit 120 € kann einer Familie ein Zelt als vorübergehende Notunterkunft zur Verfügung gestellt werden

Mohan Lamsal von Makaluadventure schickt uns den neuesten Lagebericht:

    It has been one month since Nepal has been hit with the devastating 7.8 earthquake which took place on April 25 and the 7.3 quake occurring on May 12 with 265 aftershocks above 4 magnitude and over 30,000 jolts below 4 on the Richter scale. Kathmandu City is just beginning to get back to normal with many business still remaining closed as people begin to trickle back from their respective villages where they went to help with relief and rebuilding as well as finding comfort and reassurance with their families and communities to which they belong. But overall Kathmandu has escaped major damage contrary to international news images which depict massive devastation. Almost all hotels are intact and operational as well as restaurants, markets, etc. Most of the main heritage and cultural sites are intact such as Boudhanath, Swoyambunath, Pashupati, Lumbini, Patan Durbar Square, Kathmandu Durbar Square with only a few of the structures damaged or destroyed. The Nepal Government will be opening these sites for normal visitation and pilgrimage on June 15.

Malakuadventure Projekt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.