Graubünden 2015/1

Ein Woche Graubünden jetzt wie gewohnt als Tagesberichte…

Sonntag: Erkundungsrunde mit Badezusatz
Unsere Bike- und Wanderstation steht wiedermal irgendwo in der Schweiz. Genauer: im Dörfchen Surrein bei Sedrun und das liegt im rätoromanischen Graubünden.
Die kleine Runde beschert einen Blick auf Sedrun und die umliegenden Berge, zum Teil mit Schnee bedeckt. Im Dorf geht es erstmal 20 Minuten hoch, schön heiß, aber bald wieder hinunter.
Dabei kommen wir durch einen hübschen Weiler mit malerischer Kirche – und sehr lauter Hipphoppmusik. Wie sehr sich die Schweiz in den letzten Jahren verändert hat – aber nicht immer zum Guten.

Höhepunkt dieses Tages war das Eintauchen in einen kleinen Badesee, der nur zehn Minuten von unserem Haus entfernt liegt. Das Vergnügen dauerte leider nur kurz, ein Donnergrollen und ein grauer Himmel verjagten uns bald wieder. Aber dieser See läuft uns nicht weg.

Eine Antwort auf „Graubünden 2015/1“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.