Graubünden (7)

Samstag
Maighelshütte (2310m)
Fahrzeit: 2 Std
Für den letzten Tag wünschten wir uns eine leichte, aber schöne Tour. Das hat geklappt.
Unterhalb des Oberappasses parkieren wir. Dann heißt es 500 Meter nach oben kurbeln. Die Schotterstraße ist gottseidank gut fahrbar. Störend allein sind wiedermal die Geräusche, welche die Motorradcowboys mit ihren Maschinen machen, wenn sie den Pass rauf oder runter reiten.

Nach einer halben Stunde Aufstieg hören wir dann nichts mehr und konzentrieren uns eh auf die Berge. Bald haben wir ein Hochtal erreicht, das Val Maighels, und schon sehen wir auch die Hütte. Noch ist kaum jemand unterwegs, was sich gegen Mittag ändern sollte. Wir fahren noch weiter Richtung Maighels Pass, solange der Weg gut fahrbar ist. Bald wird er zu einem steinigen Trail und wir kehren um – keine Strapazen an diesem letzten Tag.
Fast zwei Stunden sitzen wir dann noch auf einem wunderschönen Platz unterhalb der Hütte und oberhalb eines kleinen Sees – und schauen, beobachten, genießen…

Immer mehr Mountainbiker kommen den Berg hoch: Viele haben den Helm am Lenker oder am Rucksack hängen, ja, die wollen braun werden. Einige kommen auf E-Bikes daher, was sofort am Tempo und an der Sitzhaltung zu erkennen ist.

Fazit: Sedrun/Dissentis ist eine sehr ruhige und schöne Ecke in Graubünden – wenn man die richtigen Infos hat: eine tolle Gegend zum Mountainbiken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.