Zwei Minuten schneller

    Fahrer/innen: allein
    Strecke: St. Ingbert, Sengscheid, Schafbrücke, Saarbrücken, Fischbach, Heusweiler, Lebach, Schmelz
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 3:10 Std / 54 km / 800 hm
    Fotos: Nikon P310 / 17 Stück
    Wetter: 14 Grad, bewölkt
    Rad: Liteville

Zwei Minuten schneller als im letzten Jahr war Lukas diesmal bei Bank1Saar-Halbmarathon in St. Ingbert. 250 Leute stehen am Start, um über die trailige Strecke zu erleben und natürlich eine gute Platzierung zu erreichen. Lukas belegt Platz 15 in seiner Altersklasse. Die Strecke ließ sich nach Aussagen aller FahrerInnen sehr gut fahren, griffig, nicht zu trocken. Das Wetter für die Aktiven gut, für die Wartenden und Zuschauer zu kühl…

Die Zeit geht schnell herum, so viele Leute trifft man und hält ein Schwätzchen…

Nach Duschen und Nudeln (Lukas) schwinge ich mich endlich aufs Rad und fahre nach Hause. Den Weg von St. Ingbert nach Schmelz hatte ich mir schon letztes Jahr zusammmen geklickt, aber bisher noch nicht gefahren. Bis Saarbrücken geht es durch das schöne Grumbachtal. Dann an der Saar entlang durch Saarbrücken. Schnell ist der Stadtwald erreicht. An vielen Weihern vorbei, immer leicht ansteigend führt mich das Navi Richtung Fischbach. Einige Wege im Saarbrücker Urwald kommen mir bekannt vor, einige Biker sind dort auch unterwegs. Viel Bäume, die quer liegen, nerven ein bisschen. Ich lande zwischen Riegelsberg und Heusweiler.

Da mir der Schädel etwas zu laut brummt (vermutlich zu wenig getrunken), verlasse ich die trailige Tour und fahre auf schnellstem Weg zurück…

2 Antworten auf „Zwei Minuten schneller“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.