6 Stunden Esch

Bei super Bedingungen sind wir zum ersten Mal zu viert zur European MTB Trophy (EMT) angereist. Unser Team (Oliver, Daniel und Lukas) vom Rennen in St. Avold verstärkte Raffa. Und wir freuten uns schon auf die längere Pause, die ein Fahrer mehr ja mit sich bringt oder? (dazu später mehr).

Die Strecke in Esch s.A. war etwas verändert und sehr schnell. Schöne Abfahrten, lange Trails und knackige Anstiege gabs verteilt auf 5km. Dazu noch Sonne bei 25 Grad, was will man mehr?

Los ging es dann wie immer mit LeMansstart. Neben Lukas startet Edwin Koch, ehemaliger Weggefährte von Lukas Brüdern bei EMC oder den Marathons. Für einen kurzen Plausch beim Start hatten die beiden dann noch Zeit. Der Start selbst war sehr chaotisch und Lukas musste erst mal sein Rad von anderen Rädern befreien und sich einen Weg durch die anderen FahrerInnen bahnen, bis er dann endlich aufs Rad konnte. Dann verlief das Rennen aber seinen gewohnten Lauf und wir hatten uns schnell auf unseren Rhythmus eingestellt. Die Rundenzeiten lagen zwischen 15 Min bis 17 Min. Die ganz Schnellen an der Spitze des Rennens fuhren die Strecke in 13 Min. Da die Rundenzeiten dann doch so schnell waren, wurde es aus einer längeren Pause nichts. Wir haben mal kurz nachgerechnet und im Vergleich zum letzten Rennen in St Avold hatten wir ca. 5 Min mehr Pause. Der schnellen Strecke sei Dank.

Leider verletzte sich Raffa im letzten Drittel des Rennens am Knie. Und das gerade (oder weil?) als Lukas ihn in einer Kurve vor dem Ziel fotografieren wollte. Das Knie schwoll an und Raffa konnte nur noch eine Runde fahren.

Bei Oliver, Daniel und Lukas verlief das Rennen aber sturzfrei und somit konnten wir uns einen guten Platz im Mittelfeld sichern.

Die Veranstaltung war mal wieder sehr gut organisiert mit ihrem eigenen Charme. Wir kommen gerne wieder her.
Bericht und Fotos: Lukas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.