Vergaldaalpe

Von Gargellen , einem Nebental, aus starten wir eine Bike-and-Hike-Tour. Leider hat der Geid das falsche Tal im Kopf, aber die Mitreisenden fanden das nicht schlimm. Wie meist, geht es zu Beginn des Tals etwas steiler hoch, dann einigermaßen flach weiter bis zu Vergaldaalpe. Ein Stunde später haben wir das Ziel erreicht. Von dort aus kann man zu einem Pass gehen. Wir lassen die Räder stehen, der Weg hinauf ist eh für Räder gesperrt. Wir wandern eine Stunde lang an einem rauschenden Bach das Tal hoch, bis wir kein Lust mehr haben. Die Sonne sticht gewaltig, wir machen Pause, halten die Füße ins eiskalte Wasser, bis es schmerzt, und treten den Rückweg an.

An der Alpe genehmigen wir uns ein paar Getränke und sind gestärkt für den Rückweg. Dann heißt es: laufen lassen bis Gargellen. Über dem Ort thront die mächtige Madrisa…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.