MTB in Zeeland

Womo2
Die erste Nacht im Womo hat prima geklappt. Es dauert eben seine Zeit, bis alles eingerichtet ist. Nur das Lesen im Bett funktioniert leider schlecht. Aber wir waren eh so müde… und das Schlafen hat gut geklappt, zumal es extrem ruhig auf dem Platz war, dank der kühlen Temperatur am Abend.

So können wir ausgeruht in den neuen Tag starten. Etwas mühsam ist leider noch das Reparieren eines Plattfußes. Die Nobby Nic gehen zu schwer über die Felgen. Da müssen mal ein paar neue Marken ausprobiert werden.

Ziel der Tqgestour ist eine MTB-Strecke in einer Dünenlandschaft auf der oberhalb von Zeeland gelegenen Halbinsel.
Um dorthin zu gelangen geht es über den Nordsee-Radweg (sauber geteert!) und über ein langes Wehr, ein Sturmflutschutz für das Festland. Auch hier: ein extra Radweg, viel Betrieb, viel Radrennfahrergruppen…
In der Ferne glauben wir auf einer Teerbank eine Robbenkolonie zu sehen…

Dann die kleine Enttäuschung: die MTB-Strecke ist gesperrt, es findet hier ein MTB-Rennen statt. Wir schauen ein bisschen zu, können aber noch einige Teile der Strecke fahren: sehr schön…
Einen ähnlichen Weg nehmen wir zurück mit zwei Stopps am Meer, einem längeren mit Mittagspause und einem kürzeren, wegen zuviel Hundeverkehr… Zu Mittags kehren wir bei einer noch geschlossenen Strandbar ein, herrlich ruhig, und schauen der Flut zu, wie sie auf uns zukommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.