Wallis 1

 

Vorwort:
1 Das erste Mal versuchen wir in diesem Jahr, unsere Touren „live“ für die Freunde von nmbiking ins Netz zu stellen. Es gibt keine mageren Infos per Twitter, sondern die gewohnten mehr oder weniger ausführlichen Berichte…
Wir sitzen abends in einer Haltestelle und laden die Dateien hoch. Hier haben wir Funkkontakt zu einem offenen Internetzugang.

 

2 Das Wallis ist für vieles berühmt: seine alten Holzhäuser, seinen Wein, seine hohen Berge, seine Wildheit… Von allem wollen wir probieren.
Was wir schon wussten vorher (von Fotos), dass im Wallis ohne Geschmack und Kultur gebaut wurde, Hochhäuser… Es zählt wie überall in Skigebieten die Bettenzahl, der wirtschaftliche Nutzen. Wie das dann aussieht, ist scheinbar sogar den Touristen (den Sommertouristen?) egal… Crans Montana ist ein selten hässlicher Touristenort. Wir wohnen zwei Orte weiter… Wir werden aber auch einige hübsche Dörfer zusehen bekommen…

 

 

 

Tour 1: Cave de scex – Die Erkundungstour

    Start: Mollens
    Strecke: Aminona, La Chapelle, Cave de scex
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 1:50 Std/ 20 km/ 800 hm

Steil führt uns eine Straße aus dem Ort Mollens heraus, anfangs eine signalisierte MTB-Route, später einfach nur ein Teersträßchen… Wir kurbeln eine Stunde nur den Berg hoch, immer mit dem Rhonetal und vielen Gipfeln im Blick. An einer Kapelle (ausgewiesen auf einem Schild als „La Chapelle“: Wir lernen wieder Französisch… An diesem malerischen Ort können können wir leider nicht verweilen, dort wird Hochzeit gefeiert. An vereinzelt liegenden Ferienhäusern und kleinen Bauerngehöften vorbei kommen wir bis nach Cave de scex, einer Ziegenwirtschaft mit Verzehr und einem Wasserfall. Und Cave de scex hat natürlich eine brillante Aussicht. In der Ferne, auf der anderen Seite des Rhonetales sehen wir die schneebedeckten Gipfel vieler Viertausender…
Hier oben führt der MTB-Weg weiter, den heben wir uns für später auf. Wir sausen nach Mollens zurück. Inzwischen ist es Abend geworden – und empfindlich kühl.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.