Der uralte Steinkreis

Tag 5: Tregeseal und Cape Cornwall
Diese MTB-Tour führt uns zuerst ins Landesinnere durch eine Moorlandschaft mit Felsen und einen Steinkreis.
Trotz geringer Steigungen ist der Weg anspruchsvoll: viele Steine, oft zugewachsen, Rinnen und viele Pfützen im Weg.
Dann stoßen wir auf das erste Highlight, den Chun Quoit, eine Steinformation, ein Dolmen, ein Steingrab, wovon die Seiten und der Deckstein noch vorhanden sind, genannt Quoit…

Wir klettern dann noch auf einer anderen Felsgruppe herum, die einfach so in der Landschaft steht…
Dann sind wir auch schon beim Steinkreis von Tregeseal. Laut Reiseführer soll er 4 000 Jahre alt sein. In solchen Steinkreisen soll man sich in eine andere Zeit versetzen lassen können. Wir beamen ins Jahr 2017…
Ein englisches Paar, das auch dort mit ihrem Hund sitzt, macht noch ein Foto von uns und spricht noch bisschen mit uns – sehr nett, die meisten Engländer, die wir bisher getroffen haben, gar nicht so steif…

Nächste Station ist der Ort St. Just, der wieder an der Küste liegt. Wir fahren nur durch – immer schön links, auch mit den Bikes, bis zum Cape Cornwall, einer Felsspitze mit Turm und kleinem Fischerhafen. Dort machen wir Mittagspause…
Der Weg zurück führt noch mal an den Zinnminen vorbei, die wir aber links liegen lassen.
ZUm Schluss erklimmen wir noch einen Berg, den Pendeen Carn, gute 300m hoch. Sicht auf Pendeen und das Meer. Im Ort gibt es noch einen Fotostop an der Kirche und einen Einkaufsstopp im Laden…

Eine Antwort auf „Der uralte Steinkreis“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.