Lands End und Sennen Cove

Tag 6: Biken und Schwimmen
Das Eine ist der südlichste Zipfel Englands und im Sommer ziemlich überlaufen. Das andere ist der Strand im Ort vorher. Wir reisen mit dem Auto an und steigen in Sennen auf die Räder, um ein Stück an der schönsten Küste Englands entlang zu fahren…

Ein schöner Trail, zum Teil mit Rauf und Runter, zum Teil mit Steinen garniert, führt über die Höhe, immer an der steilen Küste entlang. Die Ausblicke sind fantastisch, man könnte alle paar Meter halten und Fotos machen. Der Touriverkehr von Lands End aus hält sich noch in Grenzen…
Ein Deutscher spricht uns als Mountainbiker an und erzählt, dass hier an dieser Stelle vor kurzem ein deutscher Mountainbiker tödlich verunglückt ist.Ja, das war leider Peter Schmidt, den wir von den MTB-Rennen her gekannt haben – wir gedenken seiner und fahren vorsichtiger…

Der Rückweg führt dann von den Wandern weg über einen nationalen Radweg. Zurück in Sennen, machen wir Urlaub, d.h. wir legen uns an den Strand und gehen schwimmen. Der Atlantik ist sehr kalt, aber das Wasser kristallklar… Hier ist jetzt am Nachmittag mehr Betrieb, zumal einige Surfschulen scheinbar gut besucht sind…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.