Wo fahren wir heute hin?

oder: die Vorbereitung einer Tour
Die Sonntagstouren sind immer noch – seit über 30 Jahren – ein wichtiger Bestandteil unseres Mountainbike-Lebens.
Im letzten Jahr haben sich einige bedeutende Änderungen ergeben: die Gruppe ist erheblich kleiner geworden. Die Stammgruppe besteht nur noch aus vier Leuten. Zudem wird aus verschiedenen Gründen nur noch alle vierzehn Tage sonntags in der Gruppe der „Lückners“ gefahren.
Nichtsdestotrotz muss jede Sonntagstour geplant werden. Dazu ein paar Gedanken…

Nicht immer fällt es leicht, sich eine passende Tour für den Sonntag auszudenken. Oft schon beginnt das Suchen und Planen in der manchmal schlafarmen Nacht vorher, was aber nicht unbedingt der Grund für die Schlaflosigkeit ist.


Vieles gibt es zu bedenken:
Wer fährt alles mit? (deshalb sind Zu- oder Absagen sehr willkommen und nützlich!)
Wie wird das Wetter sein?
(>bei Nässe sollte es weniger rutschige Trails geben)?
Wer hat wie viel Zeit?
(>Jeder hat mal irgendwann noch anschließend einen Termin)
Wie bin ich selber als Geid drauf???

Oft hilft es, einen Blick ins Tagebuch zu werfen, um zu sehen, wo wir die letzten Sonntage unterwegs waren, um keine unnötigen Wiederholungen aufkommen zu lassen.
Manchmal fällt einem auf Anhieb eine Tour oder ein Ziel ein, manchmal gar nicht – und man lässt es darauf ankommen und einfach rollen und verlässt sich darauf, dass die Ideen unterwegs beim Fahren kommen… Ganz selten kommt es vor, dass jemand einen Wunsch äußert, aber meist will jemand wissen, wo es an dem Tag hingeht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.