Sonnenaufgang 7:29 Uhr

    Fahrer/innen: allein
    Strecke: Schmelz
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 1:00 Std
    Wetter: sonnig, bitter kalt
    Fotos: Sony, 10 Stück
    Rad: E-Bike

Es war eine „coole“ Idee: den Sonnenaufgang über Schmelz zu sehen und zu fotografieren. Laut Wetter.com: gefühlte Minus 9 Grad. für mich eher noch mehr Minus. In Schmelz-Außen, ziemlich hinter der Kirche gibt es einen Platz (eher ein Privatgelände, auf dem man geduldet wird) mit einer halben Bank, von wo aus man einen tollen Blick auf Schmelz hat. Dorthin führt auch ein schöner Trail, diesmal knallhart gefroren…

Wie so oft bin ich viel zu früh unterwegs und schon vor Ort und muss noch eine halbe Stunde warten – das war hart. Wir sind ja heute kaum noch etwas gewöhnt, ziemlich verweichlicht, was Kälte und Hitze angeht. Leider ging dann die Sonne zwar pünktlich, aber zu weit links auf, so dass sie nicht ganz frei stand, wie ich es mir gedacht und gewünscht hatte… Und zudem gab es am Horizont noch ein Wolkenband, das sie etwas verdeckte… Aber immerhin eine neu aufgelegte Erfahrung: morgens durchs Dunkle und die Kälte fahren, wie das vor einigen Jahren bei mir noch üblich war. Der nächste Sonnenaufgang findet im Sommer statt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.