Fette Fritten

… in Callantsoog
In diesem Ort haben wir auch schon mal eine Woche verbracht. In Erinnerung sind uns geblieben: eine Bank am Strand, von wo aus wir regelmäßig den Sonnenuntergang beobachtet haben – und die guten holländischen Pommes. Genießen konnten wir diesmal nur nur die fetten Fritten…
Wir wollten eigentlich von Camperduin bis Callantsog am Strand entlang fahren. Das mussten wir aber aufgeben. Die Ebbe hatte gerade erst begonnen und der Sand war noch zu weich. Aber wir waren mutterseelenallein am Strand. Noch nicht mal Möven gab es so früh…
Also sind wir über den Deich nach C. Auch nicht schlecht. Bei Petten: Müllkunst am Strand.
In Callantsoog dann die Pommes, doch nicht so fett, aber viel. Auf dem Rückweg finden wir noch einen kleinen Trail durch die Dünen, dann geht es über Nebenstraßen zurück. Unterwegs sind viele Windmühlen zu sehen, zum Teil privat bewohnt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.