Ein Kreuzweg

Fahrer/innen: allein
Strecke: siehe Karte Komoot
Dauer/Länge/Höhenmeter: 1:20 Std
Typ/Zweck: Fitness und Foto
Wetter: 14 Grad, bewölkt
Fotos: Lumix / 20 St.
Rad: BQ

Diese kleine Schmelzer Runde führt nicht nur an einem wahrhaftigen Kreuzweg vorbei, sondern hat wie selbiger auch einige Stationen. Dort geht es aber eher ums Schauen und Fotografieren. Zuerst bergauf über den Kreuzweg hoch zur Rengeskapelle. Bis zur Bank in der Mitte ist es für mich fahrbar, dann wird geschoben bis zur nächsten Bank. Bis zur Kapelle kann man wieder fahren…

Station Eins: Kapelle Renges. Hier wirft man einen Blick auf Schmelz. Auffallend diesmal ist die nasse Ambetstraße, die glänzt, als wäre sie ein Fluss.
Station Zwei: Das Damwild. Meist ist es ja dam-isch, denn es macht nicht so, wie ich es gern für ein Foto hätte. Mehr Ruhe hält das Objekt an der nächsten Station:
Station Drei: Die Dicke Eiche. Besonders schön gewachsen ist sie nicht, mehr in die Höhe als in die Breite, aber alt ist sie (mehr als 300 Jahre) und deshalb kann man sie mit Ehrfurcht betrachten…
Station Vier: Dewes-Weg: Hier stehen ein paar Pilze, die es zu betrachten gilt…
Station Fünf: Wegkreuz oberhalb von Gresaubach. Es ist sehr schlicht und einfach gehalten, einfach nur aus Beton gegossen, ganz ohne Inschrift oder Zeichen…

Auffallend viel Verkehr herrscht heute, irgendwie schon Adventshektik… Aber manchmal muss man für eine sinnvolle oder schöne Runde auch an Straßen entlang. Deshalb war ich froh, dass ich ziemlich auffallend in Giftgrün gekleidet war…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.