Zwei neue Trails

Fahrer/innen: allein
Strecke: Schmelz, Hahn, Lebach, Schmelz
Dauer/Länge/Höhenmeter: 1:40 Std
Typ/Zweck: Fitness, Erkundung
Wetter: -4 Grad, grauer Himmel
Fotos: Lumix / 16 St.
Rad: Liteville

Hui, die Speicherkarte, die ich der Kamera entnehme, ist noch eisig kalt… Das war eine bitterkalte, aber interessante kleine Tour! So war sie gar nicht geplant, aber das Unverhoffte ist oft das Spannende…

Es kommt nicht oft vor, dass man nach zwanzig Jahren MTB in der heimatlichen Region noch neue Wege entdeckt, aber Gottlob, es kommt vor. Hinter Schmelz biege ich links in den Wald ein, weil es hier berghoch geht und damit vielleicht ein bisschen wärmer. Linkerhand läuft in einem kleinen Tal der Todenbach und daneben: ein Weg. Weiß gar nicht mehr, ob ich den schon mal gefahren bin… Also muss der auf dem Rückweg ausprobiert werden.

Der Hahnenbachtrail
Zuerst geht es aber durch den Lebacher Wald über ein paar Trails bis runter zum Krankenhaus. Von dort aus nach Hahn, um ein paar Fotos zu machen. Als ich in das „Dorf“, den Ortsteil von Lebach einfahre, sehe ich rechterhand eine kleinen Weg über die Wiesen laufen. Da etwas Schnee liegt, ist er gut zu sehen. Im Frühling hätte man ihn wohl nicht entdeckt. Anwohner oder Spaziergänger haben in wohl getreten, um nach Lebach zu kommen. Er mündet auf den Hauptweg, der zur Theeltalschule führt.

Von hier aus zurück nach Hahn. Oft war ich vor Jahren hier mit der Foto-Ag üben…Damals entstand auch ein Youtube-Filmchen
Es gibt immer noch viele Motive für den Sucher und Betrachter.

Über die Straße geht es zurück nach Schmelz und bald wieder in den Wald, auf der Suche nach dem
Todenbachtrail
Unterhalb des Reiterhofes beginnt er, schön schmal bergab bis zum Todenbach. Dort ein Stück entlang und dann muss man den Bach überqueren, wenn man nicht dirtekt in den Ort fahren will. Hinter einem kleinen (geschlossenen) Brunnen muss man das Rad ein Stück den Trail zum Hauptweg hochschieben…

Wer die Wege selbst ausprobieren will, kann das mit Komoot tun. Man muss dafür dort registriert und angemeldet sein…

Ein Gedanke zu „Zwei neue Trails“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.