Krumm auf´m Krummen Stein

Fahrer/innen: allein
Strecke: Schmelz, Höchsten, Krummer Stein, Scheuern, Neipel, Limbach, Überlosheim
Dauer/Länge/Höhenmeter: 2:40 Std / 30 km / 500 hm
Typ/Zweck: Fitness
Wetter: 6 Grad, bewölkt, teils sonnig
Fotos: Sony rx100 / 18 St.
Rad: Liteville

Wenn man endlich oben ist am Krummen Stein, ist der Rücken oft krumm. Der Anstieg ist schon ziemlich steil und anstrengend. Dafür lohnt sich die Aussicht, zum Beispiel bis zum Schaumberg. Von hier aus geht es zum Ritzelberg. Dabei muss man eine große und nasse Wiese überqueren, in deren Mitte ein paar kleinere, aber alte Bäume stehen, unter ihnen liegen bemooste Felsbrocken – ein schöner Platz.

Wenn man es eilig hat – wie heute – führt der Rückweg durch die Orte Scheuern, Neipel und an Limbach vorbei. Schön wird es dann wieder an der Prims in Richtung Überlosheim. Die Prims rauscht zwar recht hübsch, aber wegen umgestürzter Bäume muss man dreimal vom Rad steigen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.