Frühjahrsputz im Wald

Schon gestern ist mir unangenehm aufgefallen, dass einige Trails nicht mehr flüssig gefahren werden können, weil zu viele Bäume im Weg liegen.
Also wird heute die Akku-Kettensäge in den Rucksack gequetscht und wir fahren zum Weiher am Ottopad. Dort sieht es am schlimmsten aus.

Wir müssen ungefähr 8 bis 9 Bäume auseinander schneiden. Das Problem: Sie liegen so dumm, dass jedesmal der Schnitt zugeht und die Säge dann stecken bleibt.
Da Elisabeth mit von der Partie ist, schaffen wir es gemeinsam. Einer hält den Schnitt auf, z.T. mit Knüppel als Hebel, der andere sägt. Ziemlich anstrengend, deshalb fahren wir auch anschließend direkt wieder nach Hause…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.