Anziehen wie im Winter

    Fahrer/innen: allein
    Strecke: Lückner
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 1:30 Std.
    Typ/Zweck: Fitness, Erkundung
    Wetter: 4 Grad, bewölkt
    Fotos: Sony rx100 / 8 St.
    Rad: Liteville

Es ist Mai und trotzdem muss man sich anziehen wie im Winter. Nass, gefühlte Null Grad. Später wird es etwas besser, manchmal spitzt sogar die Sonne durch die Wolken. Nach einer halben Stunde auf den Lücknertrails ist sowieso das Wetter vergessen. Es geht hoch zur Oppener Kuppe, die nochmal von einer kleinen Kuppe gekrönt wird (siehe Foto) und dann bisschen kreuz und quer und einmal weglos. Schieben, bis ein befestigter Weg kommt.

Und das Beste auf dieser Tour: Es gibt einen neuen Trail im Lückner! Komoot nennt ihn „Schneewittchen-Trail“. Nicht riesig lang, aber flowig, richtig „putzig“. Viele Kehren, kleine Anstiege und Abstiege, ein kleiner Knüppeldamm über eine feuchte Stelle. Erst dachte ich: Hm, ein Weg zu einem Hochstand, aber der kam dann Gott sei Dank nicht. Wenn die Macher/Erbauer sich vielleicht outen, gebe ich gern einen Kaffee oder ein Bier aus. Auf jeden Fall: vielen Dank! Das ist ein Gewinn für den Lückner!
Auf Wunsch/Anfrage oder demnächst bei einer Sonntagstour kann man ihn kosten….


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.