Elender Rosskopf

    Fahrer/innen: allein
    Strecke: Lückner, Rimlingen, Brotdorf, Merzig, Hargarten, Reimsbach, Lückner
    Dauer/Länge/Höhenmeter: ca 3:30 Std.
    Typ/Zweck: Fitness, Erkundung
    Wetter: 20-26 Grad, bewölkt, sonnig
    Fotos: Sony rx100 / 12 St.
    Rad: Ebike

Auf Komoot lese ich etwas von „beinahe mystischer Wald“, im Kammerforst, Nähe Wolfsgehege Merzig. Das klang verlockend, also klickte ich eine Tour dorthin zusammen. Bevor der angepeilte Wald erreicht wird, muss man jedoch über den Rosskopf fahren. Den hatte ich noch in schlechter Erinnerung, was sich diesmal wieder bestätigt hat. Die Wege dort hoch sind sehr schlecht, ehemalige Holztransportwege, jetzt zum Teil zugewachsen. Und steil!

Sogar mit Ebike habe ich Probleme dort hoch zu kommen. Zum Teil ist der Weg so steil, dass das schwere Ebike vorne hochgeht. Leider funktioniert die Schiebehilfe auch nicht, so dass es anstrengend wird. Oben angekommen, gibt es keinen erkennbaren Weg, keine hilfreichen Markierungen. Irgendwie komme ich jedoch wieder auf richtige Wege, sehe aber keinen „mystischen“Wald und lande schließlich auf dem uns bekannten Wolfsweg, der ums Wolfsgehege herum angelegt ist. Ein schöner, mir noch nicht bekannter Trail hebt die Laune wieder. Auch der Besuch bei Lukas in Merzig…
Zurück geht es über bekannte Wege – und das im Turbogang…
Ach ja, fast vergessen: Auf der Wahlener Platte steht ein interessantes Fotoobjekt: ein ausgebrannter Traktor. Sieht nicht nach Unfall aus, eher nach gezieltem Abfackeln…


Ein Gedanke zu „Elender Rosskopf“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.