Auf dem Küstenpfad (GR 34)

    Fahrer/innen: mit Elisabeth
    Strecke: siehe Karte Komoot
    Dauer/Länge/Höhenmeter: ca 3:30 Std.
    Typ/Zweck: Erkundung, Fitness
    Unterwegszeit: 6:30
    Wetter: 25 Grad, anfangs bewölkt, später sonnig
    Fotos: Sony rx100 / 178 St.!
    Rad: Liteville

Da dachten wir, was wir bisher an Schönheiten gesehen haben, wäre nicht mehr zu toppen. Weit gefehlt! Die Tour heute war das Beste, was wir seit Jahren zusammen (E und N) gemacht haben, vergleichbar mit den grandiosen Trails und Eindrücken des Alpencross 2018. Absolut empfehlenswert und irgendwann wiederholbar: der Küstenpfad GR 34.

Der Weg fährt sich mit dem Mountainbike wunderbar, nicht zu technisch, sondern realtiv flüssig. Von den drei Stunden heute Morgen haben wir wegen Treppen vielleicht 5 Minuten geschoben. Wanderer gab es wenige und wenn sehr freundliche. Hin und wieder gab es ein Verbotsschild, aber wir sind des Französischen nicht so mächtig :-)
Zum Teil sind diese Wanderwege sogar als MTB-Wege ausgewiesen. Wir starten am Hafen von Portsall, 5 Minuten von unserem Haus entfernt.
Heute Morgen um 9 Uhr ist Ebbe und die armen Boote liegen alle etwas unglücklich im Trockenen.
Nach jeder Wegbiegung und Steigung eröffnen sich neue, fantastische Ausblicke.
Die Panoramen sind so schön, dass sie fast wehtun und einem die Tränen in die Augen treiben…
Die Fotos geben vielleicht einen gewissen Eindruck wieder. Was fehlt sind die akustischen Eindrücke, Wind und Wasser, und die intensiven Gerüche (Salz, Algen, Fisch)

In der Nacht hat es heftig gestürmt und geregnet, morgen ist der Himmel noch grau, was dem Vergnügen keinen Abbruch tut, im Gegenteil! Ab Mittag kommt die Sonne wieder und das Meer wechselt die Farbe…
Eine Tee-Pause wollen wir in auf einem als Teestube umgebauten Schiff in Argenton machen, aber das hat geschlossen, also muss eine ordinäre Bar als Einkehr herhalten…

Am frühen Nachmittag machen wir uns auf den Rückweg, der jetzt über Land führt: durch kleine Dörfchen, stille Landstraßen und wieder an einem Schloss vorbei.
Zurück in Portsall geht E am Strand Muscheln suchen, von denen es hier auch wunderschöne gibt und N tappt durch Wasser und lässt die Barfüße einweichen. Jetzt am Nachmittag schwimmen die Schiffchen wieder…

Abend wollen wir nochmal nach Portsall. Dort gibt es ein Irish Pub mit Guiness Bier und eine schöne Aussicht auf den Hafen…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.