Viel Nebel und viel Sand

Unsere vorletzte Tour führt uns rund um die Halbinsel St. Marguerite. Wir starten in Port Wrach, an der Einmündung des Aber Wrach. Sicht aufs Meer: Null. Über dem Land und dem Wasser liegt dichter Nebel.

Wir starten trotzdem die geplante Tour, nochmal über den GR 34 an der Küste entlang, rund um diese Presque d `ile. Bald wird das Biken sehr mühsam, zum Teil unmöglich, weil der Weg durch eine Dünen Landschaft führt. Viel, viel Sand! Und eine botanische Besonderheit: Hier stehen oft große Bäume, meist Kiefern, die in dem sandigen Boden gut gedeihen…


Au revoir!
Nachmittags ist das Wetter wieder besser und wir verabschieden uns vom Strand unseres Standortes in Portsall. Dazu gehört ein Bad im Meer. Zugegeben, ein sehr kurzes, denn das Wasser ist ziemlich kalt und voller Grünzeug…

Ein Geklettere über die dicken Steine muss auch noch sein. Und als wieder dicker nebel aufzieht, rollen wir zurück ins Haus. Packen…
Morgen Vormittag wollen wir noch eine kleine Wanderung an der Granitküste machen…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.