Die Pilz-Rallye 2019

Endlich ist es soweit: Die Pilze stehen im Wald und wollen nicht nur fotografiert, sondern geerntet und gegessen werden. Pilzfreund Sebastian macht mit mir eine Sammelrunde durch den Lückner. Vielen Dank dafür!

Es macht riesig Spaß, die essbaren Teile zu finden – und dabei durch die Gegend zu streifen. Viele finden wir in der Nähe des Geisweiler Weihers. Schon das Durchstreifen des naturbelassenen Sumpfgeländes ist spannend und interessant. Meist müssen wir natürlich die Räder schieben, aber für den Hin- und Rückweg sind sie einfach praktisch.
Was finden wir: Schirmpilze, Bovist, Hallimasch und die berühmten Steinpilze. Die anderen Sorten habe ich schon vergessen. Na ja, morgen wollen wir nochmal los.
Zuhause begutachten wir die „Beute“ nochmal. Schlagen den ein und anderen Pilz in einem Buch nochmal nach und teilen dann…
Inzwischen haben wir sie auch gegessen: Am besten geschmeckt hat uns der panierte Schirmpilz (Parasol), dann kommen geschmacklich die Birkenpilze und der Steinpilz. Geschmacksache natürlich!


Eine Antwort auf „Die Pilz-Rallye 2019“

  1. Hallo Norbert,
    es macht Spaß, mit Gleichgesinnten unterwegs zu sein- Sowohl beim Biken als auch beim Pize sammeln.

    Der letzte war eine Rotkappe :-)

    Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.