Versenkbare Sattelstütze

    Fahrer/innen: allein
    Strecke: s. Karte Komoot
    Dauer/Länge/Höhenmeter: 2:00 Std.
    Typ/Zweck: Fitness, Wohlergehen
    Wetter: 15 Grad, bewölkt
    Fotos: Sony rx100 / 11 St.
    Rad: Levo

Ab einer gewissen Preisklasse ist bei den Ebikes die versenkbare Sattelstütze mit im Ausstattungspaket dabei. Extra gekauft hätte ich mir das Teil eher nicht. Die Abfahrten hier im Saarland, die wir fahren, sind noch ohne zu meistern. In den Alpen sieht das anders aus…

Aber es gibt einen anderen kleinen Vorteil einer solchen Sattelstütze: Da das Rad durch die großen Reifen relativ hoch ist, fällt das Ein- und Draufsteigen manchmal schwer, besonders, wenn die Beine schwer sind. Sitze der Sattel aber ganz tief, geht das leichter…
So versuche ich bei der kleinen Herbsttour heute das ein wenig zu üben. Bei jedem Halt vor dem Absteigen: Sattelstütze runter, absteigen, Sattelstütze bleibt unten. Und dann: bequemes Aufsteigen…Ja, ja, die Opas…



Nachmittags lockt die Herbstsonne – und schon geht es wieder los: eine kleine Runde durch die Schmelzer Gegend. Mit Ebike ist es kein Problem, trotz Müdigkeit noch eine Frischluftrunde zu drehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.