Konsequent bleiben

Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge
Wir wollen und müssen konsequent bleiben. Es kommen diesmal nochmal zwei Leute aus dem Lager in Lebach und wollen ein Fahrrad haben. Nach dem Chaos vor vier Wochen haben wir beschlossen und das auch mit Lebach so abgesprochen, dass wir nur noch Räder an Flüchtlinge ausgeben, die in Schmelz wohnen. So sind wir heute morgen „hart“ geblieben und haben keine Räder an die beiden aus Lebach ausgegeben. Denn wenn sich dies herumspricht, haben wir in Schmelz wieder einen riesigen Andrang, über den wir mit unserer kleinen Besatzung nicht Herr werden….

Vielleicht kann man die Leute von der Diakonie in Lebach doch noch motivieren, gebrauchte Räder anzunehmen und dann auch in Lebach auszugeben…
Nichtsdestotrotz haben wir einige Räder repariert, dank Feras, der heute Morgen gut geholfen hat. Ein Rad wurde noch gespendet, das muss noch repariert werden. Danke auch an Pastor Linnartz, der uns an diesem Samstagmorgen besucht hat.
Nächste Fahrradwerkstatt: Sa, 16.11.19, 10 Uhr


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.