Aufgehängt

… lässt sich das Levo besser bearbeiten als stehend. Das Hochhieven in den Montageständer ist mir wirklich bei diesem Gewicht zu aufwendig und anstrengend. Die neue Seilaufhängung in der Garage ist praktischer. Das Hinterrad schwebt jetzt ein paar Zentimeter über dem Boden und so lässt es sich mit der Hand drehen. Dadurch dreht sich auch die Kurbel und eben die Kette. So kann man letztere säubern und ölen. Bei den Bio-Bikes beugt man sich eben über den Sattel und dreht die Kurbel zum Rotieren der Kette…

Nachmittags gibt es eine Runde Richtung Lebach und um Lebach herum. Nasse Trails und matschige Wege werden gemieden, denn das Levo ist noch blitzsauber wegen der ersten Inspektion, die heute Morgen beim Scheid stattfand.
In Lebach geht es zum Wünschberg hoch mit Blick in die hügelige saarländische Landschaft. Vor Landsweiler Pause unter Birken. Und von hier aus wieder hoch bis nach Eidenborn und dann zurück nach Lebach. Zum Abschluss besuche ich noch in Schmelz den Weihnachtsmarkt. Er ist so, wie er mir gefällt: noch geschlossen…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.