Extrem hohe Luftfeuchtigkeit

Es regnet nicht, aber nach zehn Minuten sind die Regenklamotten tropfnass. Der Nebel, der über dem Land liegt, ist äußerst gehaltvoll.

Es geht – wei so oft bei diesem Wetter – hoch nach Auschet, dem Nebelberg. Diesmal liegt er selber voll drin und bietet keinerlei Aussicht auf die Täler ringsum. Also geht es auf der anderen Seite wieder runter nach Limbach und hoch bis zur Birg. Dort liegen einige umgestürzte Bäume im Weg, aber es ist immer noch ein interessanter Ort. Die mit Moos überzogenen Baumstämme und Felsen leuchten heute besonders intensiv. .. Nach ein wenig Rumlaufen und Fotografieren reicht es und es geht zurück nach M. Der Frischluftbedarf ist gedeckt. (allein / 1:30 Std./ Auschet, Birg)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.