Zwei alte Steinbrücken

Nach einem Besuch in Merzig mache ich mich mit dem Rad – wie so oft – auf den Rückweg nach M. Schon zuhause habe ich mir am PC mit Komoot einen Weg zusammen gesucht, den ich so noch nicht gefahren bin.

Zuerst geht es den Hohberg mit seinen großen Obstplantagen hoch und bald wieder runter in den Ostteil von Merzig und von dort aus in Richtung Merchingen. Zuvor muss der Ritzerbach überquert werden. Dafür stehen zwei richtig alte, schön bemooste Steinbrücken im Weg, nur 50 Meter voneinander entfernt. Bald geht es nur noch hoch – auf den Gipsberg. Der Boden besteht hier aus hellem Lehm, der auch noch sehr nass und weich ist, so dass ich oft durchdrehe und manchmal schieben muss.
Irgendwann erreiche ich bekanntes Gebiet und treffe auch auf einen Bekannten: R.W., der wegen einer lädierten Hand als Wanderer unterwegs ist. Wir unterhalten uns lange, bis uns kalt wird. Es ist nämlich später Nachmittag geworden und die Kälte senkt sich herab. Zeit, eine Stufe höher zu schalten und schnell nach Hause zu kommen…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.