Wohin mit den nassen Klamotten?

Bei Regenwetter ist gar nicht so sehr der Regen selbst und das Fahren im Regen das Problem, sondern das Danach: Wohin jetzt mit den nassen Klamotten?

Was zuhause kein Problem ist, kann es aber bei anderen Leuten werden: Wohin die tropfnassen Kleider hängen, so dass sie trocknen können und andere Kleidung nicht nass machen?
Inzwischen hab ich bei Yogananda in Hü, wohin es heute ging, ein Plätzchen gefunden, aber nach zwei Stunden sind die Klamotten noch nicht ganz trocken. Dann heißt es: Zähne zusammen beißen, eine gelassene Miene aufsetzen und die Sachen anziehen – und hinaus in den Regen. In einer halben Stunde wartet ein warmes Zuhause…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.