Ein frostiger Sonnenaufgang

7:50 Uhr, -4 Grad, wolkenloser, noch farbloser Himmel. Das sind gute Bedingungen, um einen Sonnenaufgang zu betrachten.

Zuerst hoch zur Lieblingsbank mit Blick in den Lückner und auf Schmelz/Michelbach. Dann geht es weiter rüber auf Bammerscht. So langsam färbt sich der Himmel rot und gelb. Noch ein wenig Nebel liegt auf den Feldern und Wiesen. Es ist bitterkalt, aber wunderschön hier oben. Nach ein paar Fotos geht es weiter hoch bis auf Auschet. Jetzt ist die Sonne voll da – und blendet natürlich. Fotos zu machen, wird jetzt schon schwieriger…


Nachmittags sind wir noch kurz in SB unterwegs, um Mark beim „Tag der offenen Tür“ der Praxis, in der er arbeitet, zu besuchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.