Gefrorener Matsch

Schon um 8 Uhr geht es raus. Es scheint ein schöner, sonniger Tag zu werden. Es herrschen Minusgrade, d.h. der Schnee oder besser der Matsch ist noch gefroren und damit fahrbar.

Endlich kann man wieder durch den Lückner fahren. Der Ottopad ist leider noch zu weich und nass, also wird er ausgelassen. Es geht runter zur Odilienkapelle und dann hoch auf die Wahlener Platte. Saß im Wald noch der Nebel lauernd zwischen den Bäumen, so scheint auf der Wahlener Platte die Sonne. Am besten fährt man auf dem Mittelstreifen, denn die Fahrspuren auf den Wegen waren nass und sind jetzt spiegelglatt. Aber das Ebike pflügt mühelos durch den dicken, unregelmäßig aufgeworfenen Schnee..
In Wahlen balanciert eine Oma waghalsig und mutig mit Einkaufstasche und Stock über die glatten Wege.
Wieder raus aus dem Wald kann man die schon wärmende Sonne genießen. Der Schnee aber taut…


Fahrer/innen: allein
Strecke: Lückner, Wahlerner Platte, Wahlen, Lückner
Dauer/Länge/Höhenmeter: 2:00 Std.
Typ/Zweck: Fitness, Foto
Wetter: 0 Grad, Sonne
Fotos: Sony rx100 /14 St.
Rad: Levo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.