Saarstein auf Mondstein

Saarsteine (5)
Ziel dieser Schönwetter-Tour ist der Litermont. Dort liegt ab heute ein Saarstein auf einem Mondstein, wie die Felsgruppe zwischen Grauem Stein und Litermont heißt.
Alle die Steine, die ich lege, haben eine Identifizierungsnummer (ID) und sind über eine Webseite zu finden oder zu verfolgen.

Im Lückner, auf dem Ottopad finde ich den ersten Saarstein für heute, genau unter dem abgestorbenen Baum, wo ich ein Geschäft erledigen will…
Auf dem Hin- und Rückweg werden möglichst viele Trails unter die dicken Räder genommen, was ich unterwegs und am Ende an meinen aufgezeichneten Pulszahlen merke/sehe: 1:30 im Bereich „Intensiv“. Nix mit Ebike für Weicheier. Wer trainieren will, kann das durchaus damit tun. Aber immer noch fehlt mir auf Trails die Übung und Erfahrung. Zweimal muss ich bei Steigungen passen und absteigen…

Zur Zeit sind viele Leute im Wald unterwegs (dank Ausgangsbeschränkung?) und eine kleine Gruppe, die die gesamte Wegbreite einnimmt, muss ich auf Seite klingen – mit meinem Trillerhorn.
Eine Frau hebt die Hand vor die Augen und schaut in den Himmel, um zu sehen, welcher Vogel da gerufen hat. Eine andere läuft mir genau vors Rad…


Neu: Im Infoblock gibt es jetzt eine weitere Kategorie, nämlich „Steine“

Fahrer/innen: allein
Strecke: Lückner, Litermont
Dauer/Länge/Höhenmeter:2:30 Std
Typ/Zweck: Fitness und Vergnügen
Wetter: 5 Grad, sonnig
Fotos: Sony rx100 /14 St.
Steine: zwei gelegt, einen gefunden
Rad: Levo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.