Die Kette springt

Saarsteine (13)
Eine Kette springt auf den Ritzeln herum, wenn die Kette neu und die Ritzel alt sind. Oder die Ritzel sind ganz runter. Oder zwischen den Ritzeln steckt ein Fremdkörper. Nichts von alledem lässt mich dreimal absteigen…

Ein Stückchen Ast hat sich auf dem vorderen Kettenblatt eingenistet und die Kette springen lassen. Also kein großer Schaden.
Anlass für die Tour ist die Terminankündigung in unserer Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge. Dort steht noch: Nächste Werkstatt am Sa, den 4. April. Was aus aktuellem Anlass natürlich Quatsch ist. Also wir ein neues Schild aufgehängt…

Und dann rücken die Saarsteine ins Zentrum der Aufmerksamkeit bzw. der Achtsamkeit. Auf dem Weg zum Hoxfelsen, im Großen Horst finde ich sechs Stück. Sie sind nicht zu übersehen und wollen gefunden werden, direkt am Weg.
Ich selbst lege vier aus. Diesmal sind zwei „Rätselsteine“ dabei, d.h. auf dem Stein ist ein Rätsel, in den beiden Fällen eher eine Scherzfrage vermerkt. Die Lösung steht auf der Rückseite…
Zwei Steine finden ihren Platz am Hoxfelsen. Dort kommen eine Menge Mountainbiker vorbei…


Fahrer/innen: allein
Strecke: Schmelz, Großer Horst, Renges
Dauer/Länge/Höhenmeter: 2:00 Std
Typ/Zweck: Fitness und Vergnügen
Wetter: 16 Grad, sonnig
Fotos: Sony rx100 / 10St.
Steine: vier gelegt, sechs gefunden
Rad: Levo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.