Am Läisbach

Saarsteine (14)
Kleine, noch natürlich verlaufende Bäche können einen faszinieren: Aussehen, Geräusche. So treffe ich heute zum ersten Mal auf den kleinen Läisbach bei Limbach…

Auf Höchsten gibt es einen ersten längeren Halt am Feldsteintürmchen, das jemand in liebevoller Klein- und Handarbeit hier oben errichtet hat. Dort liegt auch ein Saarstein. Eigentlich wollte ich einen eigenen deponieren, aber besetzt…
An der Sitzgruppe auf der Höhe biege ich diesmal links ab und fahre am gesperrten Militärgelände vorbei in Richtung Limbach. Bald treffe ich auf den Läisbach. Er schlängelt sich zart in Richtung Ortschaft und ist mit bemoosten Steinen geschmückt…
Einige Saarsteine finde ich heute – die Schmelzer sind scheinbar sehr aktiv – einige lege ich selber aus. Inzwischen sind es dreißig Saarsteine geworden, die ihren Weg von M. in die nähere Umgebung gefunden haben. Einige Rückmeldungen (Funde) gibt es auch schon…

Fahrer/innen: allein
Strecke: Schmelz, Großer Horst, Höchsten, Limbach
Dauer/Länge/Höhenmeter: 2:00 Std
Typ/Zweck: Fitness und Vergnügen
Wetter: 16 Grad, sonnig
Fotos: Sony rx100 / 12 St.
Steine: 2 gelegt, vier gefunden
Rad: Levo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.