Auf Schmetterlingsjagd

Schon seit Tagen flattern sie aufgeregt im Wald und auf den Wiesen herum: die Zitronenfalter. Schon seit Tagen versuche ich einen zu fotografieren – bisher vergebens. Die Flatterer sind so unstet und schnell, bleiben kaum irgendwo lange sitzen. Bis ich dann abgestiegen bin, sind sie längst wieder sonstwo.

Heute fliegen zwei zusammen auf dem Weg im Wald herum und sind mehr mit sich selbst beschäftigt und bleiben ein paar Sekunden länger an einem Platz, flattern einem sogar vor der Nase herum. So kann ich sie in der Luft fliegend fotografieren. Was natürlich nur zu unscharfen Fotos führt, aber immerhin, die Falter sind erkennbar und zitronengelb.
Ein Saarstein muss heute nochmal baden gehen, im Hölzbach beim Rammenfels. Die Steine im Bach sind ziemlich dunkel, so dass sich der bemalte gut abhebt. Einige von den schwarzen Bachsteinen wandern in den Rucksack…
Der Trail am Bach entlang ist immer noch etwas feucht, besonders eine Stelle.

Im Nunkircher Wald finde ich dann noch etwas Fichtenharz, das ebenfalls in den Rucksack wandert…


Fahrer/innen: allein
Strecke: Lückner
Dauer/Länge/Höhenmeter: 1:50 Std.
Typ/Zweck: Erkundung, Fitness
Wetter: 18 Grad, sonnig
Fotos: Sony rx100 / 14 St.
Steine: zwei gelegt
Rad: Liteville

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.