Am Eulenkreuz

Heute steht ein bisschen Erkundung auf dem Programm. Es soll in Richtung Eulenkreuz gehen, aber auf anderen Wegen als üblich..

So biege ich vor Dagstuhl am Kreuz rechts in einen unbekannten Weg ein, der durch ein ruhiges kleines Tal führt. Vor Lockweiler stoße ich auf das Meweskreuz und folge wieder einem neuen Weg bis zum Eulenkreuz. Dort haben wir ja schon öfter Station gemacht. Inzwischen steht hier eine Tischgarnitur für Rastsuchende. Ein Saarstein wartet auch schon. Ich tausche den Marienkäfer gegen einen Vogel und nehme noch zwei Rohlinge mit.

Unten dann in Buhweiler sage ich den Lamas guten Tag, die warten auch auf Kundschaft. Die Tiere kann man zum Wandern mieten, die schleppen dann das Gepäck..
In Niederlöstern versuche ich über einen weiteren neuen Weg bis nach Dagstuhl zu kommen, was aber nicht gelingt. Irgendwann hörte der Weg in einer Wiese auf und ich musste umkehren. Am Noswendler „Weiher“ lege ich eine Pause ein und einen Saarstein aus…


Fahrer/innen: allein
Strecke: Bardenbach, Dagstuhl, Eulenkreuz, Buhweiler, Niederlostern, Noswendel
Dauer/Länge/Höhenmeter: 2:30 Std.
Typ/Zweck: Erkundung, Fitness
Wetter: 20 Grad, sonnig
Fotos: Sony rx100 / 14 St.
Steine: zwei gelegt, einen gefunden
Rad: Levo

Abends gibt es noch eine kleine Runde ums Dorf: milde Luft, weite Blicke – gut für die Immunität unds Gemüt…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.