An einem Quellheiligtum

Es wird eine lange Tour und eine schöne Tour: sehr abwechslungsreich, mit Radwegen und neuen Trails…

Ziel ist das Quellheiligtum Sudelfels hinter Niedaltdorf,nahe der franz. Grenze. Vor vielen, vielen Jahren haben wir mal dorthin eine Tour gemacht, dazu gibt es noch eine Beschreibung (ohne Fotos)

Hinter Siersburg lassen wir uns dazu verführen, die geplante Route zu verlassen und dem Metzerbach zu folgen: ein toller Trail mit blühendem Bärlauch am Bach. Dieses Stück mündet bald in den Gau-Niedtalweg und führt weiter auf die Höhe des Saargaus – mit weitem Blick nach Frankreich rein.

Wieder an der Nied im Tal folgen wir einem weiteren Trail, dem Druidenpfad, der leider mit vielen Bäumen zum Kletterpark wird. Das Keltenhaus schenken wir uns: zu viele Leute…

Die Mittagspause findet bei den römischen Göttern statt, am Quellheiligtum Sudelfels

Historisches zum Sudelfels-Heiligtum gibt es auf Wikipedia

Gestärkt geht es dann den Berg hoch. Wieder auf Gauhöhe kann der Blick wieder weit schweifen. Wir fahren dann über den Ammonitweg und den Niedtalradweg zurück nach Siersburg. An der Burg vorbei kommen wir zurück nach Rehlingen und überqueren die Saar, um vor Dillingen am Kondeler Bach entlang nach Hause zu fahren…
Fast schon zuhause treffen wir noch die ganz jungen M.s im Lückner…


Fahrer/innen: mit Elisabeth
Strecke: Beckingen, Rehlingen, Siersburg, Gerlfangen, Hemmersdorf, Niedaltdorf, Sudelfels, Siersburg, Litermont
Dauer/Länge/Höhenmeter: rd 6:00 Std / 80 km /800 hm
Typ/Zweck: Sonntagstour
Wetter: 12- 20 Grad, Sonne
Fotos: Sony rx100 / 24 St.
Steine: 2 gefunden
Rad: Levo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.