Die Eisheiligen

… begleiten uns an diesem Morgen und „heizen“ uns gut ein. Zumindest mir fallen fast die Finger ab, so kalt ist es…
Info:
Ab Anfang Mai sind die Temperaturen in Mitteleuropa meistens bereits recht hoch. Diese hohen Temperaturen werden aber immer wieder durch Wetterlagen unterbrochen, bei denen kalte Polarluft nach Mitteleuropa strömt. Ist dann der Himmel klar, so kann die nächtliche Abstrahlung zu Bodenfrost führen. Laut der Bauernregel wird das milde Frühlingswetter erst mit Ablauf der „kalten Sophie“ stabil. Die Bauernregel war wichtig, da Bodenfrost eine Saat vernichten kann. Die Aussaat durfte also erst nach der kalten Sophie erfolgen.
Die Eisheiligen sind:
Mamertus, Bischof von Vienne – 11. Mai , Pankratius, frühchristlicher Märtyrer – 12. Mai, Servatius, Bischof von Tongeren – 13. Mai, Bonifatius, frühchristlicher Märtyrer – 14. Mai, Sophia, frühchristliche Märtyrerin und Mutter dreier geweihter Jungfrauen – 15. Mai
(Wikipedia)

Aber die Sonne scheint und so meiden wir etwas den schattigen Wald…und erhalten ein Gleichgewicht.


Fahrer/innen: mit Elisabeth
Strecke: Nunkirchen, Lückner, Losheim, Niederlosheim
Dauer/Länge/Höhenmeter: rd 2:00 Std
Typ/Zweck: Erledigung, Fitness
Wetter: 8 Grad, Sonne
Fotos: Sony rx100 / 12 St.
Steine: 1 gelegt, 3 gefunden
Rad: Levo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.