Frühlingsboten

Fahrer/innen: allein
Strecke: Auschet, Birg, Gr. Horst, Höchsten, Homesmühle, Schmelz
Dauer/Länge/Höhenmeter: 2 Std
Wetter: 12 Grad, Sonne

Entspannungsrunde am frühen Abend. Jetzt geht es auch wieder gut ohne die blöden Funzeln. Außer morgens natürlich…
Zum Warmwerden: hoch zur Michelbacher Gerichtslinde, weiter hoch auf Auschet. Runter zur Prims. Leider wird der einst schmale Trampelpfad am Wasser entlang rüber nach Limbach immer öfter von Autos benutzt, wahrscheinlich zum Holztransport. Das scheint der große Renner zu sein: Holz als Brennstoff.

Hoch zur Birg: Blumenteppich bewundern und fotografieren. Um den Goßen Horst herum bis auf Höchsten. Als cooler Biker bin ich ohne Schutzblech unterwegs – und bekomme ganz schön was auf den Hintern…
Seit langem fahre ich mal wieder ein Stück über das Bundeswehrgelände. Gottseidank hat mich niemand abgeknallt. Ein wenig unheimlich ist die Gegend hier oben schon. Schöner Blick rüber zum Schaumberg. Die Sonn sinkt immer tiefer, Zeit sich auf den Rückweg zu machen. In der „Homesmühle“ sehe ich zum ersten Mal Leute um ihre Biergläser herum sitzen. Sie sah eigentlich immer nach „Außer Betrieb“ aus. Als der glutrote Ball hinter der Oppener Kuppe verschwindet, bin ich auch zuhause.

maerz07_67.jpg maerz07_68.jpg

maerz07_69.jpg maerz07_70.jpg

maerz07_71.jpg maerz07_72.jpg

5 Antworten auf „Frühlingsboten“

  1. Hallo Morbert,

    Martin schliesse ich mich an. Wie von mir schon mehrmals erwähnt, genial die Selbstportraits.
    Der angebotenen Foto Tour würde ich mich gerne anschliessen.

    Gruß
    Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.