Vom Hölzbach zum Holzbach

Es sind Geschwister, der Holzbach und der Hölzbach, vom Charakter sehr ähnlich (ruppig, felsig, laut), beide entspringen im Hochwald und laufen parallel durch ihn hindurch, doch sie vereinigen sich erst bei Nunkirchen im Losheimer Bach. Der Holzbach fließt durch Weiskirchen, der Hölzbach durch Waldhölzbach. Dort startet im Grunde auch die sehr trailige Hochwaldrunde, die es diesmal zu erkunden galt…

Von Waldhölzbach aus folgt man dem Hölzbach und biegt bald rechts ab in Richtung Tiergehege Rappweiler. So führt der Weg dann auch bald durchs Tiergehege. Dort kann das Damwild und die Wisente begutachtet werden. Ein neuer Trail führt runter zum Holzbach, doch der ist so ruppig, so felsig, dass es für unsereinen keinen Spaß macht. Der parallel verlaufende Wanderweg, den wir sonst fahren, tut es gewiss auch.
Hintern Parkplatz Wildgehege treffe ich einen weiteren neuen Trail, der insgesamt gut zu fahren ist und in weichen Kehren runter nach Zwalbach führt. Leider ist der Trail schon so ausgefahren, dass er gegen Ende nur aus tiefen Löchern besteht und zudem sehr steil wird. Schade! Nicht für jeden was!
Von Zwalbach aus kann man nach Bedarf die Trailrunde weiter fortführen…
Insgesamt bietet sich mit dieser Runde eine anspruchsvolle Sonntagstour an.


Fahrer/innen: allein
Strecke: Rappweiler, Waldhölzbach
Dauer/Länge/Höhenmeter: 2:40 Std / 38 km / 600 hm
Typ/Zweck: Erkundung, Fitness und Vergnügen
Wetter: 18 Grad, bewölkt
Fotos: Sony rx100 / 15 St.
Steine: 1 Rohling
Rad: Levo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.